Was macht ein Stationsmanager?

Tjark Giller ist der Mann für alle Fälle bei Eurowings am Hamburg Airport

Tjark Giller am Check-in-Automaten (Foto: Michael Penner)

Er ist überall und nirgends – mal sieht er beim Boarding am Gate nach dem Rechten, ein andermal kontrolliert er die Abläufe in der Flugzeugabfertigung auf dem Vorfeld: Seit gut zwei Jahren ist Tjark Giller (30) Stationsmanager von Eurowings am Hamburg Airport.

Abwechslung hat er genug, der 30-jährige Osnabrücker, der in Bad Honnef Luftverkehrsmanagement studiert hat – eine gute Voraussetzung für die täglichen Allround-Anforderungen. „Ich bin sozusagen Dienstleister, damit bei unserer Airline alles funktioniert“, sagt er. „Ich habe eine Kontrollfunktion mit Blick vor allem auf die Sicherheit, auf Qualität und auch Pünktlichkeit, bin Repräsentant des Unternehmens auch gegenüber dem Airport und anderen Institutionen.“

Ebenfalls gefragt ist Tjark Giller, wenn es um Neuerungen im Komfort für die Fluggäste geht. Ein Beispiel ist die Einführung neuer Self-Service Technologien beim Boarding. Und auch eine gute Portion Geduld und Fingerspitzengefühl ist notwendig, wenn’s womöglich mal eine Beschwerde gibt. WD

Hamburg·Flughafen 2017-1