Sonne, Meer und spannende Geschichte

Urlaubsziel südliches Mittelmeer: Malta

Die traumhafte Kristall-Lagune vor Comino (Foto: viewingmalta.com/Gregory Inn)

Südlich von Sizilien gelegen, verspricht Malta mit seinen insgesamt fünf Inseln Urlaub, wie man ihn sich erträumt. Wobei die wenigsten zum reinen Strandurlaub hierherkommen. Im Norden der Hauptinsel locken zwar einige goldene Sandstrände zwischen Steilufern, doch der Großteil der Küste ist geprägt von Felsen und Kiesel – was die Malteser selbst jedoch nicht vom Baden im Mittelmeer abhält, Badeschuhen sei Dank. Das klare Wasser bietet oftmals mit Sichtweiten bis zu 30 Metern zudem beste Bedingungen für Taucher.

Malta hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich – der Einfluss aller großen Mittelmeerkulturen ist hier spürbar. Und für Besucher erlebbar in unterirdischen Tempelanlagen aus der Steinzeit, der Festungs- und Hauptstadt Valletta (die in der Zeit der Herrschaft durch Ritteroden der Johanniter gegründet wurde) sowie Renaissance- und Barockbauten.

Ländlicher geht es auf den kleineren Inseln Gozo und Comino zu, die man mit der Fähre von Malta erreicht. Tafelberge überragen die Ebenen Gozos, das als Oase der Ruhe gilt. Comino ist zwar unbewohnt, bietet allerdings mit seiner Blauen Lagune eine der Attraktionen Maltas.

Die Ferienfluggesellschaft Condor nimmt Malta vom 26. April 2017 an in ihr Streckennetz von Hamburg aus auf. Mittwochs und sonntags hebt eine A320 Richtung südliches Mittelmeer ab.

Von Hamburg aus geht es im Sommer mit Condor nonstop zu insgesamt 13 Urlaubszielen. MaL

condor.com

Hamburg·Flughafen 2017-2