Angie's World: Prickelnd wie Champagner

Ein Besuch in Nizza, der verlockenden Metropole an der französischen Mittelmeerküste

Der Blick über die Promenade des Anglais in Nizza (Foto: Janssen)

Da ich die Hauptstadt der Côte d’Azur bisher nur aus dem Hitchcock-Film „Über den Dächern von Nizza“ kannte, beginne ich meine Erkundung von oben – nämlich mit einem Blick vom Hoteldach. Die Altstadt lockt mit romantischen Gassen zwischen pfirsichfarbenen Belle-Epoque-Häusern, imposanten Sakralbauten und einer Flaniermeile, die malerisch auf den Strand zuläuft. „On y va! Auf geht’s!“ Ich schlendere durch das Postkartenidyll aus einladenden Straßencafés und eleganten Boutiquen.

Die Sonne lässt alles erstrahlen, und ich kann gut nachempfinden, dass russische Adlige und wohlhabende Engländer diesen Ort schon im 19. Jahrhundert aufgrund des milden Klimas und des mondänen Flairs zu Ihrem Lieblingsurlaubsziel erkoren. Heute vereint sich hier der Charme des einstigen Fischerdorfs mit den Attraktionen einer modernen Metropole.

Das Licht der Côte d’Azur inspirierte schon viele Künstler

Den Burgberg (Colline du Château) erklimme ich in einem sportlichen Spaziergang und werde mit einem Panoramablick auf den malerischen Hafen und die Küste belohnt. Kein Wunder, dass diese von der Sonne verwöhnte Stadt mit ihrem faszinierenden Licht Künstler wie Chagall und Matisse zu ihren intensiv-farbigen Kunstwerken inspirierte. Zurück am Meer locken in der Abendsonne die vielen Restaurant-Terrassen. Die südfranzösische „Cuisine“ mit frischen Meeresfrüchten und der Champagner lassen mein Genießer-Herz höherschlagen. „Nice, je t’aime.“

Von Hamburg nonstop erreichbar, zurzeit mit Eurowings und easyJet, ist Nizza ganzjährig ein ideales Reiseziel. Ich werde wiederkommen: „Au revoir!“

eurowings.com, easyjet.com


Angelika "Angie" Janssen fliegt beruflich viel um die Welt. Hier berichtet sie von ihren persönlichen Lieblingsorten.


Hamburg·Flughafen 2017-3