Gemeinsames Projekt acht Hamburger Unternehmen

Zweijähriges Projekt mit jungen Geflüchteten

Acht Hamburger Unternehmen, darunter auch der Flughafen, haben in Kooperation mit dem Hamburger Ausbildungszentrum HAZ und der Gewerbeschule G1 vergangenen Sommer das Projekt „Integration von Flüchtlingen in die Berufsausbildung“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, jungen Flüchtlingen in einem zweijährigen Programm eine Perspektive zu geben und die Ausbildungsreife herzustellen, um sie später im Idealfall in eine gewerbliche Ausbildung zu übernehmen. 13 junge Männer aus Eritrea, Syrien und Afghanistan beendeten inzwischen erfolgreich ihr erstes Praktikum. Unterstützt werden sie auch durch „Paten“ aus den Unternehmen. MaL

Hamburg·Flughafen 2017-3