Das sonnenverwöhnte Andalusien wartet

Sevilla ist die Wiege des Flamenco und Heimat der Tapas - und immer eine Reise wert

Die beeindruckende Plaza de España, erschaffen zur Ibero-Amerikanischen Ausstellung 1929

Der höchste Punkt der Altstadt von Sevilla, die Giralda, ist von überall in der andalusischen Hauptstadt gut sichtbar. Der 97 Meter hohe, viereckige Glockenturm erzählt wie kein anderes Bauwerk der sonnenverwöhnten 700.000-Einwohner-Metropole von ihrer langen Geschichte. Entstanden ist La Giralda bereits im Jahr 1196, also vor über 800 Jahren, damals als Minarett einer Moschee. Nach der christlichen Rückeroberung der Stadt („Reconquista“) 1248 wurde das Gotteshaus zunächst als Kirche weiter genutzt. Im 15. Jahrhundert errichtete man anstelle der Moschee die spätgotische Kathedrale. Das aus Backstein gemauerte Minarett jedoch blieb stehen und dient seither als Glockenturm. Nirgends kommt man der reichen Geschichte Sevillas heute besser auf die Spur. Und zwar nicht über Treppenstufen, denn die Aussichtplattform des Turms erreicht man über Rampen.

Die Giralda bietet reizvolle Ausblicke auf den Fluss und die gesamte Stadt

Von oben gibt es zum Lohn reizvolle Ausblicke auf die Stadt am Fluss Guadalquivir und den von Mandarinenbäumen bestandenen Innenhof. Von hier ist es nicht weit zum Alcázar, dem grandiosen mittelalterlichen Königspalast, erbaut ab 1364, von vielen Besuchern als die wichtigste Sehenswürdigkeit empfunden. Besonders beeindruckend sind die großen Gartenanlagen. Die dienten übrigens in der TV-Serie „Game of Thrones“ als Wassergärten von Dorne.

Zwei wichtige Ereignisse haben Teile Sevillas bis heute geprägt: Der Ibero-Amerikanischen Ausstellung von 1929 ist etwa die großartige Anlage der Plaza de España zu verdanken; der Weltausstellung 1992 unter anderem die ikonische Alamillo-Brücke. Die viertgrößte Stadt Spaniens ist außerdem die Geburtsstätte des Flamenco, und auch die allseits geliebten Tapas sollen hier erfunden worden sein. Genug Gründe für eine reizvolle Städtereise. AS


Ryanair fliegt im Winterflugplan jeweils Donnerstag und Sonntag von Hamburg nach Sevilla.

visitasevilla.es/de, ryanair.com

Hamburg·Flughafen 2017-4