Garant für Wachstum und Beschäftigung

HWW-Studie unterstreicht Bedeutung von Hamburg Airport für die Region

Eine halbe Milliarde Euro, mit dieser Summe beziffert eine Studie des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) die Wertschöpfung, die pro Jahr durch Hamburg Airport in der Stadt entsteht. Gleichzeitig werden am Flughafen 15.000 Arbeitsplätze gesichert.

Die Effekte des Hamburg Airport – dazu zählen die Flughafen Hamburg GmbH sowie externe Unternehmen der Branchen Gastgewerbe, Einzelhandel, Tourismus und Autovermietung – auf die Wertschöpfung und Beschäftigung in Hamburg sind eindrucksvoll: Jeder Euro, der am Flughafen erwirtschaftet wird, erzeugt zwei Euro in der Stadt. Insgesamt beträgt die sogenannte Bruttowertschöpfung mindestens 500 Millionen Euro jährlich. Auf den Arbeitsmarkt bezogen, fällt das Ergebnis ebenfalls sehr positiv aus: Ein Arbeitsplatz am Flughafen sichert weitere 1,8 Arbeitsplätze in der Hansestadt. Insgesamt sind mindestens 6.500 Hamburger Arbeitsplätze mit der Tätigkeit der Flughafen Hamburg GmbH verbunden, rechnet man den Werftbereich dazu, sind es sogar mindestens 15.000 Arbeitsplätze.

Zusätzliche positive Effekte des Hamburg Airport bestehen in seiner Erreichbarkeit, dies ist ein wichtiger Standortfaktor für die Stadt. Denn aufgrund der Nähe zur City und einer im europäischen Vergleich überdurchschnittlichen innerstädtischen Verkehrsanbindung sind die Kosten für Mobilität niedrig, und es herrscht ein besserer Wissensaustausch – beides attraktiv für die hamburgische Wirtschaft und neue Unternehmensansiedlungen. Zahlreiche Branchen profitieren von der Kaufkraft in- und ausländischer Gäste: Es entstehen positive lokale Nachfrageeffekte in Höhe von 1,3 Milliarden Euro, so die Schätzung des HWWI für das Jahr 2016.

hwwi.org

Hamburg·Flughafen 2017-4