Internetzugang über den Wolken

Viele Airlines rüsten ihre Flotten mit WLAN aus - ein Überblick

Sogar an Bord eines Fluges kommt man inzwischen immer häufiger ins Internet (Foto: norwegian)

Egal ob am Boden oder in der Luft, ein Internetzugang macht das Leben oft einfacher. Gute Nachrichten, für alle, die auch während der Flugreise nicht darauf verzichten möchten: Immer mehr Airlines bieten jetzt auch auf Kurz- und Mittelstrecken WLAN an Bord an und ermöglichen damit den Internetzugang während des Fluges.

Die skandinavische Low-Cost-Airline Norwegian bietet allen Passagieren Gratis-WLAN an Bord. Emirates-Passagiere können bereits in einigen Boeing 777, die auch ab Hamburg fliegen, 10MB frei nutzen, danach weitere 500MB für nur einen US-Dollar kaufen.

Lufthansa und Eurowings rüsten derzeit ihre Kurzstreckenflotten mit WLAN aus. Bis Sommer 2018 sollen alle Airbus-A320-Jets ausgestattet sein. Hier fallen Gebühren ab 3 Euro (4 Euro bei Eurowings) pro Flug für die Nutzung von Messaging-Diensten und E-Mail an. Wer im Internet surft, zahlt 7 Euro. Für das Streamen von Filmen oder Serien fallen 12 Euro pro Flug an.

Auf Langstrecken ist das Angebot bereits wesentlich ausgereifter. So sind alle Lufthansa-Großraumflugzeuge mit dem System FlyNet ausgestattet. Mit wenigen Ausnahmen ist es weltweit für 9 Euro (für eine Stunde) bis 17 Euro (ganzer Flug) nutzbar. AS

Hamburg·Flughafen 2018-1