Investitionen in die Zukunft

Modernisierungen im Terminal 2 und der Airport Plaza schaffen mehr Platz vor Sicherheitskontrolle

In der Airport Plaza: Hinter dem Sichtschutz wird umgebaut (Foto: Michael Penner)

Der Jahresbeginn in den Terminalgebäuden steht im Zeichen von Modernisierungen. Im Terminal 2 investiert Hamburg Airport rund zwei Millionen Euro in die Erneuerung der Sammel- und Einschleusbänder für das aufgegebene Gepäck hinter den Check-in-Schaltern. Diese Arbeiten sollen im Februar beendet sein. Notwendig sind sie, damit die Bänder auch zukünftig den gewachsenen Ansprüchen der Gepäckabfertigung gerecht werden. Vorübergehend verändert sich dadurch die Zuordnung der Check-in-Schalter. Fluggäste sollten die Infotafeln und Durchsagen vor Ort beachten. Bereits vor Antritt ihrer Reise finden sie auf der Internetseite von Hamburg Airport unter „Abflug“ Informationen über ihr Abflugterminal.

Für eine halbe Million Euro schafft der Flughafen derzeit in der Airport Plaza zusätzlichen Platz. Dort werden die wenig genutzten Roll- und festen Treppen zwischen der Ankunfts- und Abflugebene abgebaut. Vor der zentralen Sicherheitskontrolle entsteht so ein größerer freier Bereich. Zu erreichen ist die Kontrolle, wie bereits zuvor auch, über die Verbindungen in die Terminals 1 und 2. MaL

Hamburg·Flughafen 2018-1