Für die Umwelt: Was Passagiere und Besucher tun können

Wir haben Menschen am Flughafen nach ihrem Beitrag zum Umweltschutz gefragt

S-Bahn: schnell und bequem

„Ich bin gerade angekommen und bleibe für ein paar Tage zu Besuch. Die S-Bahn ist eine tolle und auch preisgünstige Möglichkeit, gleich vom Airport in nur 25 Minuten in die Hamburger Innenstadt zu kommen. Das geht schnell, ist stressfrei und zugleich noch ein Beitrag für die Umwelt.“
Alexandra Sandkaulen aus Zürich


Klare Sache: Spende Dein Pfand

„Nach meiner Anreise zum Flughafen und vor meinem Flug nach Salzburg in den Skiurlaub habe ich schnell noch ein Getränk geholt. Gern spende ich die leere Flasche vor der Sicherheitskontrolle in die bereitstehende Tonne. Die Idee, mit Recycling einen Beitrag zu leisten, damit Menschen Arbeit finden, ist eine feine Sache!“
Marc Wagner aus Lübeck


E-Tankstelle spart Zeit

„Die Elektrotankstellen am Airport sind klasse! Ich nutze oft die Gelegenheit, im Parkhaus P4 die Batterie meines E-Autos zu laden, wenn ich mal für einen Tag auf Dienstreise bin. Am Abend ist der Wagen dann wieder fit für die nächsten Fahrten. Auch zwischendurch, wenn ich jemanden abhole, nutze ich den Service gern.“
Udo Steinborn aus Hamburg


Eine Tasse für alle Fälle

„Ich bin gerade aus New York gekommen und brauche gegen die Müdigkeit erst einmal einen guten Kaffee. Schön, dass ich hier am Flughafen gleich meinen eigenen Becher verwenden kann, den ich im Gepäck habe. Ein ähnliches System kenne ich aus den USA.“
Mary Lou Sculti aus New York

Hamburg·Flughafen 2018-2