Nonstop zu neuen Zielen

Hamburg Airport: viele neue Ziele und zusätzliche Flüge im Sommerflugplan 2018

Städtetrip mit Savoir-vivre z. B. in die schönsten französischen Städte (Foto: AdobeStock/s4svisuals)

Los geht’s mit Ljubljana am 25. März – die slowenische Hauptstadt ist das erste von insgesamt sieben komplett neuen Zielen, die mit Beginn des Sommerflugplans 2018 von Hamburg Airport aus nonstop zu erreichen sind. Das Star-Alliance-Mitglied Adria Airways fliegt diese Strecke viermal pro Woche. Außerdem ganz neu sind Verbindungen nach Bilbao und auf die Kanalinsel Jersey (Eurowings), nach Kayseri (SunExpress), Bergen (Widerøe und SAS), nach Zakynthos (Condor) und Samos (Germania) sowie eine Charterverbindung für TUI Cruises nach Triest (TUIfly). Der Flughafen Oslo-Torp (Ryanair) steht ebenfalls neu im Flugplan.

Viele Fluggesellschaften erhöhen zudem die Frequenzen auf bestehenden Verbindungen. So fliegt beispielsweise die Air-France-Tochter Hop! im Sommer bis zu fünfmal pro Woche nach Nantes und flybe sechsmal pro Woche nach Birmingham. Nach Athen geht es mit Aegean Airlines ebenfalls öfter: Sie erhöht ihre Frequenzen von bis zu vier- auf bis zu sechsmal pro Woche. Und in der Hauptsaison von Anfang Juni bis Ende August fliegt Icelandair täglich nach Reykjavik.

Mehr Vielfalt auf beliebten Strecken

Interessant für Passagiere sind zudem solche Strecken, auf denen zusätzliche Airlines Verbindungen anbieten. Nach Edinburgh kommen sie künftig nicht nur mit easyJet, sondern auch mit Ryanair. Auch auf die Urlaubsinsel Korfu fliegen diesen Sommer zwei Gesellschaften: Condor und Eurowings.

Immer ein Highlight: die Verbindung mit United nach New York/Newark. Ab Ende April geht es wieder nonstop in den Big Apple. MaL

Mehr hier.

Hamburg·Flughafen 2018-2