Laudamotion schließt Lücke nach Palma weiter

Es geht einmal täglich nach Mallorca

Von Air Berlin hat Laudamotion Airbus-Jets übernommen, die bald in neuer Lackierung fliegen sollen (Foto: Michael Penner)

Am europäischen Himmel hat sich seit vergangenem Sommer viel getan – so sind gerade im Ferienverkehr nach Palma de Mallorca wichtige Urlaubs-Fluggesellschaften wie Air Berlin und ihre österreichische Tochter Niki nach der Insolvenz nicht mehr unterwegs. Auch am Hamburg Airport fallen in diesem Sommer die Kapazitäten auf die Lieblingsinsel der Deutschen etwas knapper aus. 2017 waren knapp eine Million Fluggäste auf dieser Strecke unterwegs. Eine gute Nachricht kommt jetzt von der neugegründeten österreichischen Fluggesellschaft Laudamotion.

Seit dem 1. Juni 2018 ist täglich ein Airbus A320 von Laudamotion mit 180 Sitzen von Hamburg nach Palma und zurück unterwegs. Die Flüge sind bereits ab 19,99 Euro pro Strecke über laudamotion.com buchbar. Dabei wird die Buchungsseite von Ryanair genutzt, denn der irische Günstigflieger hat sich mit 25 Prozent an Laudamotion beteiligt und will künftig sogar 75 Prozent übernehmen. Die Marke Laudamotion soll aber eigenständig bleiben.

Ähnlich wie Ryanair bietet die neue Airline eine Vielfalt an Snacks und Getränken im Bordverkauf an, auch ein Unterhaltungsprogramm, für das an Bord Kopfhörer erworben werden können. AS

laudamotion.com

Hamburg·Flughafen 2018-3