Norwegen ist ein Nordlandtraum

Urlaub im Reich der Fjorde und Nordlichter an der skandinavischen Atlantikküste

Eindrucksvolle Natur gehört zu Norwegen, wie hier an der Helgelandküste (Foto: Terje Rakke Nordic Life / www.visitnorway.com)

Die Wiege der Wikinger bildet fast einen kleinen Kontinent für sich. Norwegen ist eines der größten Länder Europas, gleichzeitig mit nur gut fünf Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt, und ein Reiseziel mit spektakulären Kontrasten: üppige grüne Wiesen und weiße Sandstrände, viele Seen, dichte Wälder, aber auch Hochgebirge, schroffe Felsenküsten, tiefe Fjorde, Gletscher und echte Arktis. Dazu viel Geschichte, aufregende neue Architektur und spannende Gastro. Fast 1.600 Kilometer lang ist das norwegische Festland, dann gibt es noch die grandiosen Lofoten-Inseln sowie das Arktis-Archipel Spitzbergen im Polarmeer auf halbem Weg zum Nordpol. Dank der oft tief ins Land reichenden Fjorde misst Norwegens Atlantik-Küstenlinie 25.000 Kilometer, dazu kommen noch 150.000 Inseln!

Abwechslungsreiche Natur prägt das Land

Eins ist klar: An Norwegen kann man sich nie sattsehen, dafür bietet es einfach zu viel. Viele Norddeutsche kennen Oslo und vielleicht die Küstenstadt Bergen. Die schmucke Hauptstadt Oslo hat sich in den letzten Jahren neu erfunden mit grandiosen Bauwerken wie dem Opernhaus. Die alte Hansestadt Bergen ist mit ihrem historischen Brygge-Viertel immer einen Besuch wert. Bergen bietet sich an als Ausgangspunkt der legendären Postschiffe der Hurtigruten, die die lange Küste hinauf zum Nordkap und bis nach Kirkenes an der russischen Grenze fahren, weit nördlich des Polarkreises.

Aber es gibt so viel mehr zu entdecken, zu allen Jahreszeiten: Die spektakuläre Bergen-Bahn zwischen Oslo und Bergen inklusive der steilen Flåm-Bahn runter zum Fjord, den berühmten Preikestolen-Felsen 604 Meter über dem Lysefjord bei Stavanger, den Nidaros-Dom in der alten Hauptstadt Trondheim, den schnellsten Gezeitenstrom Saltstraumen bei Bodö oder die Eismeerkathedrale in Tromsö. Es bietet sich an, eine Rundreise auch durch Teile Norwegens zu machen, wie sie z. B. norwaynutshell.com bietet. Und das auch im Winter, wo auch menschenleere Skipisten und vor allem unvergessliche Nordlichter locken. AS


Neu sind Flüge von Hamburg nach Bergen. SAS fliegt von Ende Juni bis Ende August 2018, ab 15. August fliegt Widerøe ganzjährig mit guten Anschlussverbindungen im Land, jeweils dreimal wöchentlich. Nach Oslo fliegen Eurowings (bis zu zweimal täglich) und Norwegian (bis zu fünfmal wöchentlich). Ryanair fliegt zweimal wöchentlich nach Torp, 110 km südlich von Oslo.
visitnorway.de, eurowings.com, norwegian.com,ryanair.com, flysas.com, wideroe.no

Hamburg·Flughafen 2018-3