Kluger Kopf

Eine Porträtbüste von Helmut Schmidt hat einen Ehrenplatz im Lilienthalhaus erhalten

Seit rund zwei Jahren trägt Hamburg Airport den Namenszusatz „Helmut Schmidt“. Für Peter Vaerst, Rechtsanwalt aus der Nähe von Dortmund, Grund genug seine Porträtbüste des 2015 verstorbenen ehemaligen Bundeskanzlers dem Hamburger Flughafen zu schenken. Er selbst hatte das Werk des Künstlers Jens Kothe als Präsent erhalten, fand aber, es sei am Flughafen in Schmidts Heimatstadt besser aufgehoben.

Die Skulptur hat nun einen Ehrenplatz im größten Besprechungsraum im Lilienthalhaus, dem Verwaltungsgebäude von Hamburg Airport, erhalten. Im Terminal 2 können sich Besucher in einer informativen Dauerausstellung über das Leben und Wirken des Hamburger Ehrenbürgers informieren. MaL

Hamburg·Flughafen 2018-4