12.000 Euro für Ehrenamtliche

Hamburg Airport hat zum zweiten Mal seinen Nachbarschaftspreis vergeben

Freude bei den diesjähirgen Preisträgern

77 ehrenamtliche Projekte, etwa doppelt so viele wie im vergangenen Jahr, hatten sich 2018 beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis“ beworben. In dieser zweiten Auflage des Wettbewerbs hat der Flughafen das Preisgeld auf insgesamt 12.000 Euro erhöht und außerdem mit dem Jury-Preis eine zusätzliche Kategorie geschaffen. Entsprechend groß war die Spannung bei der Siegerehrung für den Wettbewerb, bei dem 25.000 Online-Klicks über die Platzierung entschieden.

Bunt, fröhlich und emotional ging es zu bei der feierlichen Preisverleihung in der Aula der Alsterdorfer Bugenhagenschule. „Es ist bewegend und macht zugleich Mut zu erleben, wie sehr Menschen für andere Menschen da sind“, fand auch Flughafenchef Michael Eggenschwiler, der die Schecks an die Vereine übergab.

Ein Spiegelbild der Nachbarschaft

Den ersten Platz sicherte sich das DRK Norderstedt, das mit dem Preisgeld von 3.000 Euro neue Defibrillatoren anschaffen möchte. Der mit 2.000 Euro dotierte Platz zwei ging an ein Tanzprojekt für Jugendliche der Kirchengemeinde Ansgar Langenhorn und Platz drei (1.000 Euro) an die Bergedorfer Engel, einen von einem Vater und seiner Tochter gegründeten Verein, der sich um die Versorgung von Obdachlosen kümmert. Der Theaterverein Hot Spot erhielt für seine Bewerbung in Form eines Gedichts, das Mitglied Kai Münster am Abend auch vortrug, den Kreativpreis über 1.000 Euro. Erstmals wurde auch ein Jurypreis vergeben, den Airport-Gesellschafter AviAlliance zur Verfügung stellte: 2.000 Euro erhielt der Verein Freunde alter Menschen. Die Organisation ermöglicht alten einsamen Menschen soziale Kontakte und persönliche Begegnungen.

Die Institutionen, die auf die Plätze vier bis zehn gewählt wurden, bekamen jeweils 500 Euro. Die Projekte sollen die Preisgelder für Sachinvestitionen nutzen.
„Die Vielfalt der Projekte ist ein Spiegelbild dessen, was es in unserer Nachbarschaft an Engagement und Hilfsbereitschaft gibt. Hamburg Airport ist es wichtig, mit dem Nachbarschaftspreis einen kleinen Beitrag leisten zu können, um diesen großartigen Einsatz anzuerkennen“, sagte Michael Eggenschwiler. „Das wird für uns auch in Zukunft Ehrensache sein.“

Der „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis“ ist eine seit 2017 jährlich stattfindende Initiative, mit der der Flughafen Projekte aus seiner Umgebung unterstützt. MaL

hamburg-airport-bewegt.de

Hamburg·Flughafen 2019-1