Zwei der Besten kommen vom Flughafen

Die Handelskammer Hamburg ehrt die erfolgreichsten Prüflinge

Schulsenator Ties Rabe (l.) und Handelskammervize André Mücke (r.) mit William Lukas Ritchie und Nicole Zimmermann, die den Preis für Léon Winter entgegennahm (Foto: Penner)

Zwei ehemalige Auszubildende vom Hamburg Airport gehören zu den besten Absolventen des Ausbildungsjahrgangs 2017/2018 in der Hansestadt. Léon Wiese, der gerade seine Ausbildung zum Industriemechaniker abgeschlossen hat, und William Lukas Ritchie, Servicekaufmann im Luftverkehr, erhielten in der Handelskammer für ihre Leistungen Urkunden und Trophäen.

Der ehemalige Airport-Azubi Léon Wiese - Foto: Penner

Beide gehörten zu knapp 8.140 Absolventen aus mehr als 250 Ausbildungsberufen. Um zu den „Besten“ zu gehören, hatten sie – ebenso wie weitere 60 junge Leute in anderen Berufen – in der Abschlussprüfung mindestens 91,5 von 100 Punkten erreicht. „Eine glatte Eins!“ freuten sich Vanessa Sauer und Nicole Zimmermann vom Ausbildungsressort am Flughafen.

Handelskammer-Vizepräses André Mücke überreichte die Auszeichnungen gemeinsam mit Schulsenator Ties Rabe. Die jährliche Bestenehrung der Handelskammer würdigt die Jugendlichen für ihre Spitzenleistungen, die Ausbildungsbetriebe für ihr besonderes Engagement und die beruflichen Schulen als wichtige Partner in der dualen Berufsausbildung.

William Lukas Ritchie hat die Arbeit auf dem Flughafen inzwischen übrigens gegen die im Flugzeug eingetauscht: Er ist Flugbegleiter bei British Airways und fliegt von London-Gatwick um die Welt. „Die zweieinhalb Jahre am Flughafen waren eine tolle Zeit“, erinnert er sich. Léon Wiese befindet sich auf Weltreise. WD

Hamburg·Flughafen 2019-1