Asien à la carte - mit Finnair

Der schnellste Weg nach Osten geht nordwärts

Jetzt ist Finnair häufiger mit Airbus-Flugzeugen in Hamburg (Foto: Penner)

Helsinki hat den großen geographischen Vorteil, dass es genau auf der Großkreisroute zwischen Westeuropa und Asien liegt, also dem schnellsten Weg. Mit ihrem ausgedehnten Streckennetz nach Fernost macht sich Finnair dies zunutze. Von Hamburg gibt es keine direkteren Routen nach Asien als jene mit kurzem Transit-Stopp auf dem Flughafen in Helsinki.

Neuerdings stockt die Fluggesellschaft ihr Platzangebot ab Hamburg auf: Erstmals kommt auf den zwei täglichen Flügen nach Helsinki neben den Embraer-Regionaljets ein Airbus A319 zum Einsatz. Eines der besten Beispiele für Asien à la Carte mit Finnair ist die Strecke nach Bangkok, die in beiden Richtungen sogar zweimal täglich angeboten wird. Mit dem Mittagsflug erreichen Reisende Bangkok bereits nach unschlagbaren 13 Stunden und 20 Minuten Gesamtreisezeit früh morgens Ortszeit. Wer einen Nachtflug vorzieht, kann Hamburg abends verlassen und landet am nächsten Tag nachmittags Ortszeit in Thailand. Für den Rückweg gibt es ebenfalls die Wahl zwischen einem Tag- oder Nachtflug vom Suvarnabhumi Airport.

Finnair ist neben gutem Service für die attraktiven Nonstop-Strecken von Helsinki zu 19 asiatischen und sieben nordamerikanischen Zielen bekannt. Neben den Metropolen Peking, Shanghai und Hongkong werden weitere chinesische Destinationen wie Xi´an und Guangzhou (saisonal) oder Nanjing und Chongqing (ganzjährig) angeflogen, die sonst nur mit Umsteigen zu erreichen sind. Nach Los Angeles dauert der Flug über Helsinki nur 13 Stunden und 45 Minuten, die die schnellste Verbindung zwischen Hamburg und L.A. AS

finnair.com/de

Stand: April 2019

Hamburg·Flughafen 2019-2