Besonderes Luftfahrtjubiläum: British Airways wird 100

Die Fluggesellschaft feiert mit vier Jets in Retro-Lackierung

Blick in die Geschichte: die Retro-Lackierungen von BA - und eine aktuelle (Foto: Nick Morrish/British Airways)

Die Marke British Airways (BA) gibt es seit 1974, trotzdem feiert die britische Fluggesellschaft in diesem Jahr groß ihren 100. Geburtstag. Penible Historiker mögen das diskussionswürdig finden, aber die reiche Luftfahrtgeschichte Großbritanniens gilt es 2019 auf jeden Fall zu würdigen. Denn der Anlass ist die Gründung der Fluggesellschaft Aircraft Transport and Travel (AT&T) am 25. August 1919. Sie legte den ersten internationalen Linienflug der Welt zwischen London und Paris (zweieinhalb Flugstunden) auf und gehört zu den Urahnen der heutigen BA.

Sichtbarstes Zeichen des zum BA-Jubiläumsjahr ausgerufenen 2019 ist die Bemalung von vier Flugzeugen in historischen Farbkleidern. Drei davon sind Boeing 747 (Jumbo Jets), zu deren größten Betreibern BA immer noch zählt. Begeisterung unter Flugzeugfans weltweit löst die klassische BOAC-Bemalung aus. Markant auch ein Airbus A319 in den Farben von BEA, wie sie in den 1960er und 1970er Jahren in Europa zu sehen waren, bevor BOAC und BEA vor 45 Jahren zu British Airways verschmolzen. Gut möglich, dass die A319 mit dem Kennzeichen G-EUPJ in den nächsten Monaten auch am Hamburg Airport aufsetzen wird. AS

British Airways fliegt bis zu sechsmal täglich von Hamburg nach London-Heathrow.
britishairways.com/100

Stand: Juni 2019

Hamburg·Flughafen 2019-3