Projekt für Mensch und Umwelt: vier Jahre „Spende Dein Pfand“

Gemeinsame Initiative wurde zur Erfolgsgeschichte - schon 1,9 Millionen Flaschen gesammelt

Mitarbeiter Uwe vor gespendeten Pfandflaschen (Foto: Penner)

Am Anfang war es ein Versuch, dann wurde es eine Erfolgsgeschichte: Die Aktion „Spende Dein Pfand“ feiert im Herbst am Hamburg Airport ihr vierjähriges Bestehen. Zusammen mit dem Straßenmagazin Hinz&Kunzt und dem Recycling-Unternehmen Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH hatte der Flughafen das Projekt 2015 ins Leben gerufen.

Erlöse finanzieren vier Arbeitsplätze

Die Bilanz ist gewaltig: Rund 1,9 Millionen Pfandflaschen haben die Mitarbeiter seitdem sortiert und dem Recycling zugeführt – Flaschen, die Fluggäste vor der Sicherheitskontrolle in einen der mittlerweile elf Behälter geworfen haben. Aus dem Erlös werden drei Vollzeitstellen und eine Teilzeitstelle finanziert.

Einer der Mitarbeiter, Uwe, ist von Anfang an dabei und inzwischen zum Teamleiter aufgestiegen. Die Arbeit macht ihm nach wie vor großen Spaß – trotz eines sportlichen Fußmarsches, den er und seine Kollegen bei der täglichen Arbeit auf dem Flughafengelände zurücklegen. „Kürzlich am Wochenende waren es 15 Kilometer“, berichtet er.

Stephan Karrenbauer, Sozialarbeiter bei Hinz&Kunzt, ist stolz auf die Leistung seines Teams und freut sich, dass seine Mitarbeiter längst fest zur großen Airport-Familie gehören. Ein Projekt, von dem Menschen und Umwelt profitieren: „Nicht auszudenken, wenn die gesammelten Mengen an Flaschen im normalen Müll landen würden“, sagt Stephan Karrenbauer. WD

Hamburg·Flughafen 2019-4