Angie’s World: Tschechiens Hauptstadt Prag

Die goldene Stadt an der Moldau

Typisch für Prag: die Brücken der Moldau (Foto: Prague City Tourism/prague.eu)
Die bewegliche Kafka-Skulptur in der Innenstadt - Foto: Schellenberg

Die Liebe zu den schönen Künsten ist in Prag auf Schritt und Tritt spürbar. Doch statt aufs Kopfsteinpflaster oder den Stadtplan schaue ich beim Flanieren fast immer nach oben, gibt es doch an den Prachtbauten so viel elegante Art-déco-Fassaden zu bestaunen. Ab und zu entdecke ich auch zeitgenössische Installationen im öffentlichen Raum über den Straßen.

Mein Weg führt vom Wenzelsplatz, Tschechiens geschichtsträchtigem Versammlungsort, durch die verwinkelten Gassen bis zur Moldau. In der Altstadt wurde der spätere romantische Poet Rilke geboren, komponierten Smetana und Dvorak melancholische Melodien, schrieb Kafka seine Erzählungen, während der Jugendstil-Star Alfons Mucha liebreizende Frauen malte. Vom Hradschin-Berg, auf dem in der riesigen Burganlage der Königspalast und der gotische Veitsdom thronen und auch der heutige Präsident residiert, habe ich den besten Blick auf die Stadt: Golden glänzen die Giebel und Kuppeln bei Sonnenschein, selbst im Regen schimmern die Türme erhaben und geheimnisvoll. Mich fasziniert der mystische Charakter der Metropole, die einst Heimat von Alchemisten, Astrologen, Dichtern, Forschern und Gelehrten war.

Gut für die Haut: ein Bier-Bad - Foto: Janssen

Zum Prag-Besuch gehört natürlich unbedingt der Bier-Genuss. Berühmt und weltweit beliebt sind die Durstlöscher aus Pilsen und Budvar. Der neueste Trend jedoch ist ganzheitlicher Natur: Ein entspannendes Bad im Gerstensaft soll die Haut samtig machen. Ich kann es wärmstens empfehlen. Doch auch ohne Bier berauscht und inspiriert Prag seine Besucher immer wieder.


Nach Prag fliegt Czech Airlines jeweils montags bis samstags.
prague.eu, csa.cz


Angelika „Angie“ Janssen reist beruflich viel durch die Welt. Für die Redaktion der Hamburg·Flughafen berichtet sie von ihren persönlichen Lieblingsorten.


Stand: Januar 2020

Hamburg·Flughafen 2020-1