Benvenuti a Milano-Linate

Alitalia nimmt den Liniendienst zum Mailänder Stadtflughafen auf

Stilbildend ist das Alitalia-Logo auf dem Seitenleitwerk der Flotte

Pünktlich zum Sommerflugplan 2020 kommt Alitalia an die Elbe: mit einer Verbindung nach Mailand. Dort, in der Hauptstadt der norditalienischen Lombardei, gibt es zwei Flughäfen. Den weit außerhalb des Zentrums gelegenen Großflughafen Malpensa sowie den Stadtflughafen Linate, den Alitalia ab 29. März täglich mit Hamburg verbindet.

Abflug in Mailand ist um 11.40 Uhr mit Ankunft in der Hansestadt um 13.30 Uhr sowie Abflug in Hamburg um 14.35 Uhr und Ankunft in Linate um 16.25 Uhr.

Ein legendärer Name in der Luftfahrt

Ideal für Geschäftsreisende und Kurzurlauber liegt Linate gerade mal acht Kilometer östlich des Zentrums der Mode-Metropole. Je nach Verkehr dauert die Fahrt in die Innenstadt nur 15 bis 20 Minuten, eine kostengünstige Verbindung gibt es per Bus. Wer innerhalb Italiens weiterreisen möchte, findet auf dem übersichtlichen Flughafen, der übrigens gerade erst komplett renoviert wurde, gute Anschlüsse zu einem Dutzend Inlandszielen, etwa zu den Mittelmeerinseln Sardinien und Sizilien.

Alitalia – das ist in der Luftfahrt ein legendärer Name. Schon das Wortspiel des Namens ist genial: „Ali“ heißt auf Italienisch Flügel, die „Flügel Italiens“ sind also gemeint. Dann das ikonenhafte Erscheinungsbild der Marke, 1969 von Walter Landor entworfen und bis heute kaum verändert und immer noch zeitlos elegant: ein stilisiertes „A“ in den Nationalfarben Grün, Rot und Weiß auf dem Heck.

Gegründet 1946, gehörte Alitalia stets zu den großen klassischen Fluggesellschaften auf der Welt. 2018 flogen fast 22 Millionen Passagiere mit Alitalia, sie verfügt über eine Flotte von 96 Flugzeugen. Ihr wichtigstes Drehkreuz ist der Flughafen Fiumicino der Hauptstadt Rom. Insgesamt fliegt Alitalia 26 Inlands- und rund 90 internationale Ziele in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien an. Auf Kurz- und Mittelstrecken setzt Alitalia Flugzeuge der Airbus-A320-Familie ein, auf den Langstrecken die Boeing 777. AS

Stand: Januar 2020

Hamburg·Flughafen 2020-1