Das Flughafenlexikon: der „Finger“

Er macht das Ein- und Aussteigen aus und ins Flugzeug besonders bequem

Am Flughafen hört man diese Bezeichnung für die Fluggastbrücken häufig. Die beweglichen Tunnel, durch die die Passagiere aus dem Gebäude – in Hamburg aus der Fluggastpier – direkt ins Flugzeug gelangen, ähneln ja tatsächlich einem Finger mit seinen Gelenken. Sie können von einem Flughafenmitarbeiter individuell auf die Position direkt an der Flugzeugtür gesteuert werden. Für den Airbus A380 hat Hamburg Airport am Gate 52/53 einen zusätzlichen Finger bauen lassen, der das Oberdeck des Doppelstockjets erreichen kann. MaL

Hamburg·Flughafen 2020-1