Hier ist alles Handarbeit

In einer kurzen Winterpause wurde die Modellschau von Hamburg Airport überholt

Fingerspitzengfühl ist gefragt: Chuni Sethi reinigt das Modell (Foto: Penner)

Jedes LED-Licht am Hamburg-Airport-Modell, jedes Kupferkabel, die Terminals, Nachbarhäuser und sogar jeder Lichtmast auf dem Flughafenvorfeld im Maßstab 1:500 hat das Team der Modellschau selbst zusammengebaut. Genau deswegen haben Chuni Sethi, Dirk Peemüller und Stefan Reither zwischen Dezember und Januar ihre feinmotorischen Fähigkeiten wieder einmal unter Beweis gestellt. Denn sie moderieren nicht nur bewandert und charmant die Modellschau und Vorfeldrundfahrten für Besucher – sie übernehmen auch die winterliche Routine-Inspektion am Flughafenmodell.

Präzisionsarbeit am Flughafen-Modell

Vier Wochen lang testeten sie jede einzelne der 8.000 Leuchtdioden, die den Mini-Hamburg-Airport mit seinen Vorfeldern, Start- und Landebahnen beleuchten. Manche von ihnen sind kleiner als zwei Quadratmillimeter, also winzig. Jedes Gebäude auf dem Modell haben sie entfernt und sorgfältig gereinigt. Alle Lämpchen an den Modellflugzeugen getestet und gegebenenfalls ausgetauscht. Die Schienen, auf denen Flugzeuge hier „fliegen“, haben sie gesäubert. Auch die vibrierenden Sitze und Lautsprecher, die dem Publikum den Eindruck vermitteln, es sitze selbst in einem Flugzeug, wurden in dieser Zeit vollständig überprüft.

Stefan Reither überprüft die Kabelverbindungen unter dem Hamburg-Airport-Modell - Foto: Penner

„Wir sind der Flughafen zum Anfassen“, sagt Stefan Reither, der bereits seit 2005 dabei ist. Wie seine Kollegen hat auch er zuvor auf dem Vorfeld gearbeitet. So ist das Team bestens mit allen Abläufen am Flughafen vertraut und ermöglicht einen informativen und authentischen Blick hinter die Kulissen des Airports. Der Spaß an der Arbeit und an der Luftfahrt, den die drei von der Modellschau besitzen, überträgt sich schnell auf die Besuchergruppen, egal, ob Kindergarten oder Betriebsausflug. MaL


Die Hamburg Airport Modellschau
Täglich um 10 Uhr und 13.30 Uhr.
Für die anschließende Vorfeldrundfahrt unbedingt anmelden: hamburg-airport.de/de/modellschau


Hamburg·Flughafen 2020-1